Umschulung zum Industriemechaniker (m/w)

Das Aufgabengebiet eines Industriemechanikers umfasst Inspizieren, Warten und Instandsetzen von Maschinen und Anlagen sowie Umbau und Anpassung von Betriebsanlagen an veränderte Bedingungen. Sie montieren und demontieren Teile und Baugruppen, grenzen Fehler ein, beheben Störungen, optimieren Fertigungsprozesse. Die Tätigkeiten werden vorwiegend außerhalb von Fertigungs- und Instandhaltungs-werkstätten an wechselnden Einsatzorten durchgeführt. Beschäftigungsmöglichkeiten finden sie in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftszweige. Sie arbeiten im Maschinenbau in der Herstellung komplexer maschineller Fertigungssysteme oder sind in Industriebetrieben beschäftigt, die diese Anlagen einsetzen.

Zugangsvoraussetzungen:

  • arbeitslos gemeldete Personen mit Interesse an einer Tätigkeit im Bereich Metall, Elektro oder Lager
  • abgeschlossene Berufsausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung

Abschluss:

  • IHK-Abschluss
  • weitere Einzelzertifikate möglich

Dauer der Umschulung:

  • 27 Monate inkl. Praktikum

Inhalte: theoretische Ausbildung

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz
  • betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Herstellen, Montieren und Demontieren von Bauteilen, Baugruppen und Systemen
  • Warten von Betriebsmitteln
  • Steuerungstechnik
  • Anschlagen, Sichern und Transportieren
  • Kundenorientierung
  • Geschäftsprozesse und Qualitätssicherungssysteme im Einsatzgebiet

Inhalte: praktische Ausbildung

  • Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
  • Fertigen von Bauelementen mit Maschinen
  • Herstellen von einfachen Baugruppen
  • Warten technischer Systeme
  • Fertigen von Einzelteilen mit Werkzeugmaschinen
  • Installieren und Inbetriebnehmen steuerungstechnischer Systeme
  • Montieren von technischen Teilsystemen
  • Fertigen auf numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen
  • Instandsetzen von technischen Systemen
  • Herstellen und Inbetriebnehmen von technischen Systemen
  • Überwachen der Produkt- und Prozessqualität
  • Sicherstellen der Betriebsfähigkeit automatisierter Systeme
  • Planen und Realisieren technischer Systeme
  • Optimieren von technischen Systemen

Infoveranstaltung:

Wir stehen Ihnen gern für ein persönliches Beratungsgespräch nach vorheriger telefonischer Abstimmung zur Verfügung.

Kontakt:

Kaunzner Personalmanagement
Augustusburger Straße 189
09127 Chemnitz
Tel.:  0371 / 52 02 977
Fax.: 0371 / 52 03 91 79

Ansprechpartner: Diana Kaunzner

weiterbildung@kaunzner-personal.de